Gesunder veganer Brownie aus Avocados

Die besten gesunden Brownies aller Zeiten

Im Urlaub habe ich in einem gesunden Restaurant einen veganen Brownie bestellt. Ich hatte ein riesiges Stück bekommen und der Brownie war so intensiv schokoladig, dass ich echt Probleme hatte ihn ganz aufzuessen. Also opferte sich meinen Schwester auf, meinen Rest zu essen. Und sie war ebenso begeistert wie ich!

Das war mit Abstand der beste Brownie (auch von allen ungesunden) den ich bisher gegessen habe. Zu Hause probierte ich den Brownie nachzumachen. Die erste Rezeptur kam nicht im Ansatz an das Original aus dem Café heran, da er eine viel zu trockene Konsistenz hatte. Da ich für meine gesunden Brownies nicht so viel Öl und Zucker verwenden möchte, musste ich mir also eine Alternative überlegen, um die Brownies so weich und fudgy hinzubekommen wie in dem Laden. Nach einigem Ausprobieren kam ich auf die geheime Zutat für das perfekte Ergebnis: Avocados! Sie liefern gesunde Fette und sorgen gleichzeitig für die besondere, weiche Konsistenz des Brownies. Avocados sind reich an Kalium und Ballastoffen, welche gut für die Verdauung sind. Darüber hinaus senken Avocados den Cholesterinspiegel und helfen durch die gesunden Fette, dass Vitamine wie unter anderem Vitamin A, besser vom Körper aufgenommen werden kann. 

Darüber hinaus ist mein Rezepte glutenfrei, zuckerfrei, vegan und ohne zusätzliche Fette aus Öl oder Butter. 

Die besten gesunden Brownies aller Zeiten

Zutaten:

  • 100g weiche Datteln
  • 80g Walnüsse
  • 60g stark entöltes Kakaopulver
  • 70g Agavendicksaft
  • 200g reife Avocado
  • 15g Kokosmehl
  • 80g Schokolade
  • 1 1/2 El geschrotete Leinsamen
  • Prise Salz
  • 1 Tl Vanilleextrakt

Anleitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Zunächst die Datteln mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 10 min einweichen lassen. Die Leinsamen mit 5 El Wasser quellen lassen. 6 Walnusshälften beiseite legen, den Rest in einem Mixer fein mahlen und beiseite Stellen. Die Avocado mit den Datteln und 3 El von dem Einweichwasser der Datteln, in den Mixer geben und gut pürieren. Kakaopulver, Kokosmehl, Agavendicksaft, Salz, Vanille, die gemahlenen Walnüsse und das Gelee aus den geschroteten Leinsamen zu dem Avocado- Dattel Püree geben. Alles zu einem homogenen Teig vermissen. Ca. 50g der Schokolade schmelzen und ebenfalls zu dem Teig hinzugeben und vermissen. Im letzten Schritt die restliche Schokolade und die 6 Walnusshälften grob haken und unter den Teig heben. Den Teig (nicht wundern, er ist sehr klebrig) in eine gefettete Browniebackform (18x28cm) geben und für ca. 20 Minuten backen. Dann den Brownie gut auskühlen lassen, da er sonst zu weich ist zum Schneiden. Am besten schmeckt der Brownie wenn er abgedeckt eine Nacht im Kühlschrank gestanden hat.

Viel Spaß beim Genießen 🙂