Gesunder Fitness Kaiserschmarren

Fitness Kaiserschmarren mit Zwetschgen

Ich lieeeeebe Österreichisches Essen einfach total!! Besonders die Süßspeisen, wie Kaiserschmarren und Germknödel esse ich am Liebsten. Aber auch Käsespätzle und Wiener Schnitzel sind nicht zu unterschätzen 😉 Ganz klassisch sind diese Gerichte bei weitem kein Diätrezept. Ich habe mir dazu also eine Alternative einfallen lassen und so gibt es jetzt erstmal ein Rezept für gesunden Kaiserschmarren.

Gesunder Fitness Kaiserschmarren

Super wichtig ist hierbei allerdings, dass ihr das Eiweiß gut aufschlagt. Kaiserschmarren wird aus einem sehr flufüigen Teig gemacht und es soll ja schmecken wie das Original 😉 Ich esse dazu am Liebsten Zwetschgen Kompott oder Apfelmark. Am besten kauft ihr auch Apfelmark und kein Apfelmus, denn bei Apfelmus wurde noch zusätzlich Zucker hinzugefügt. Apfelmark kommt mit der natürlichen Süße der Äpfel aus und schmeckt mindestens genauso gut 🙂 Ihr könnt Apfelmus natürlich auch selber herstellen. Dafür werd ich demnächst eine Anleitung veröffentlichen.

Gesunder Fitness Kaiserschmarren

Gesunder Fitness Kaiserschmarren

Zutaten:

(für eine Person als Hauptgericht oder für 2 als Nachtisch)

  • 50g Dinkelmehl
  • ein Ei
  • ein Eiweiß
  • 50g Joghurt 1,5%
  • 1/2 Tl Vanilleextrakt
  • Prise Salz
  • 1 Tl Backpulver
  • 10g Xylit oder Kokosblütenzucker
  • Mandelmilch
  • 6 Zwetschgen
  • Zimt
  • 1 Tl Puderzucker aus Xylit
  • optional Rosinen

Anleitung:

Die Zwetschgen entkernen und halbieren. Mit einem Esslöffel Wasser in einen kleinen Topf geben und bei geschlossenem Deckel einkochen lassen. Die zwei Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Anschließend alle anderen Zutaten (außer den Zwetschgen) in einer Schale gut vermischen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Etwas Öl in eine beschichtete Pfanne geben und den Teig hinzufügen. Bei mittlerer Hitze mit Deckel anbraten, bis sich der Kaiserschmarren von unten goldgelb färbt. An dieser Stelle könnt ihr eine Handvoll Rosinen darauf verteilen. Den Teig mit einem Pfannenwender in viertel Teilen und vorsichtig umdrehen ( den ganzen auf einem umzudrehen funktioniert bei mir nicht, und am Ende zerrupft man ihn sowieso ;)). Wenn sich der teig auch von der anderen Seite goldgelb färbt, kann man ihn mit dem Pfannewender in kleine Stücke zerteilen und nochmals kurz anbraten. Den Kaiserschmarren auf einen Teller geben und mit dem Xylit Puderzucker garnieren. Zum Schluss die Zwetschgen darüber geben und genießen 😉

411 Kalorien 61g Kohlenhydrate 22g Proteine 9g Fett

Gesunder Fitness Kaiserschmarren