Gesunde Schokobrötchen ohne Hefe

Gesunde Schokobrötchen ohne Hefe

Schokobrötchen mag eigentlich jeder, da spielt das Alter eigentlich keine Rolle. Und Schokolade zum Frühstück ist ja bekannter Maßen auch eine super Idee 😉 Für unser Osterbrunch werde ich mangels Hefe (die ist leider überall ausverkauft 🙁 ) Wahrscheinlich keinen Hefezopf backen können. Stattdessen werde ich diese super leckeren und dazu auch noch gesunden Schokobrötchen machen. 

Gesunde Schokobrötchen ohne Hefe

Wer sich vegan ernährt kann statt dem Quark auch einfach Sojaquark benutzen und das Ei durch ein Chiaei ersetzten. Hierfür einfach einen Löffel Chiasamen mit 2 El warmen Wasser mischen und für ca. 5 min quellen lassen. Die Brötchen schmecken sowohl pur als auch mit Nutella oder Nussmus bestrichen super gut. Die Idee habe ich von Mrs Flury und dann etwas abgewandelt.

Gesunde Schokobrötchen ohne Hefe

Gesunde Schokobrötchen ohne Hefe

  • 220g Quark oder eine vegane Alternative
  • 150g Hafermehl
  • 70g Dinkelmehl Typ 630
  • 3/4 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei oder ein Chia Ei
  • Prise Salz
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 20g Agavendicksaft
  • 25g gehakte dunkle Schokolade

Anleitung:

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die trockenen Zutaten mischen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen und gut verkneten. Ein wenig gehakte Schokolade lasse ich über und bestreue die Brötchen vor dem Backen damit. Aus dem Teig sechs Kugeln formen und auf ein Backpapier legen. Ich habe sie noch leicht platt gedrückt. Mit der restlichen Schokolade bestreuen und für 20-25 Minuten backen. Wenn sie sich leicht bräunlich färben aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen 🙂

Pro Stück 202 Kalorien 27g Kohlenhydrate 11,6g Proteine 4,8g Fett

Gesunde Schokobrötchen ohne Hefe