Healthy Snickers

Wer mich kennt weiß, dass ich Süßigkeiten und vor allem Schokolade total gerne esse. Da ich versuche auf zuckerhaltige Lebensmittel zu verzichten, mache ich meine Süßigkeiten meistens selber. Diese gesunden Snickers lassen sich einfach herstellen und man kann sie gut einfrieren. Auf diese Art hat man immer eine gesunde Alternative zu Hause, wenn man mal gerade richtig Lust auf etwas Schokolade hat.

Die Riegel kommen ohne Zusätzlichen Zucker aus, da ich lediglich die Süße der Datteln für das Rezept nutze. Datteln sind nicht nur als natürliches Süßungsmittel für alle die auf raffinierten Zucker verzichten möchten bestens geeignet, sondern enthalten viele Nährstoffe wie Eisen und Kalium. Kalium fördert die Herzgesundheit und sorgt für einen stabilen Blutdruck. Magnesium und Calcium sind ebenfalls in Datteln enthalten. Darüber hinaus liefert die kleine Frucht Vitamin B und C, welche das Immunsystem stärken.

Erdnüsse dürfen in diesem Rezept natürlich auch auf keinen Fall fehlen, denn sie schmecken nicht nur super gut, sondern sind auch wirklich mega gesund. Sie enthalten gesunde Fette und pro 100 Gramm sogar fast 26 Gramm Eiweiss. Vitamin E ist so reichlich enthalten, dass bereits 50 Gramm Erdnüsse 1/3 des Tagesbedarf füllen. Biotin (positive Auswirkungen auf Haut, Nägel und Haare und den Stoffwechsel), Phosphor (Wachstum und Erhalt des Körpergewebes) sowie Folsäure und Magnesium stecken zudem in Erdnüssen. Seitdem ich das weiß, esse ich auf meinem Porridge mit gutem Gewissen einen extra Löffel Erdnussmus 😉

gesunde Snickers

Gesunde Snickers

Zutaten:

  • 2 El Wasser
  • 150g Datteln
  • 50ml Dattelwasser
  • 30g Erdnüsse
  • 70g Hafermehl
  • 40g Mandeln gemahlen
  • 20g Kokosöl
  • 10g Erdnussbutter
  • 10g Agavendicksaft
  • Prise Salz
  • etwas Vanilleextrakt

Anleitung:

Zunächst die entsteinten Medjool Datteln mit heißem Wasser übergießen und einweichen lassen. Währenddessen kann der Boden zubereitet werden. Für den Boden Mandeln, Hafermehl, Erdnussbutter, geschmolzenes Kokosöl, Vanilleextrakt und Agavendicksaft mit 2 El Wasser zu einem festen Teig verkneten.

Anschließend den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Klickbox oder Browniebackform geben und gleichmäßig auf dem Boden festdrücken. Ich verwende hier eine 26×10 cm Dose, die ich als Form umfunktioniere. Den Teig für ca. 30 min in den Gefrierschrank geben. In dieser Zeit könnt ihr die eingeweichten Datteln mit 50ml vom Einweichwasser und einer Prise Salz pürieren. Wenn die Masse schön cremig ist kann sie auf den gekühlten Boden gestrichen werden. Anschließend die Nüsse auf der Dattelcreme verteilen und leicht andrücken, damit sie später gut am Riegel haften.

Die Box wieder mit dem Deckel verschließen und für ca. 2 Stunden in das Gefrierfach geben (oder so lange bis die Dattelmasse fest geworden ist.

Im vorletzten Schritt den Teig vorsichtig aus der Form nehmen (eventuell vorher mit einem Küchenmesser vorsichtig am Rand entlangfahren, damit nicht in der Form hängen bleibt). Jetzt kann der Teig in gleich große Riegel geschnitten werden. Verwendet hierfür am besten ein scharfes Messer und erwärmt es zwischen jedem Schnitt in einem Glas mit heißem Wasser.

Zuletzt die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Riegel nacheinander mit der Schokolade überziehen. Zum Trocknen und Abkühlen auf ein Gitter legen.


Am besten schmecken die Riegel, wenn ihr sie im Kühlschrank oder mit Tiefkühlschrank lagert.

Viel Spaß beim Naschen 🙂

Healthy vegan Snickers