Herbstlich fruchtige Kürbissuppe

Herbstlich fruchtige Kürbissuppe

Der Herbst kann sich von zwei Seiten zeigen. Zum Einen kann es einen wunderschönen goldenen Oktober geben, es kann aber auch ziemlich regnerisch und nasskalt werden. Bisher trifft in diesem Jahr eher letzteres zu. Es regnet seit Tagen fast ununterbrochen. Da man bei diesem Wetter lieber im Haus bleibt, habe ich viel mehr Zeit zum Kochen und neue Rezepte auszuprobieren. Mein absoluter Klassiker im Herbst ist Kürbissuppe. Sie ist mit etwas Brot dazu sehr sättigend und lässt sich auf verschiedene Arten zubreiten. Dieses mal Stelle ich euch das Rezept für eine fruchtige und lecker cremige Kürbissuppe vor. 

 

Herbstlich fruchtige Kürbissuppe

Kürbissuppe ist ideal zum Vorbereiten und lässt sich einfach für einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. So muss man sich die Arbeit mit dem zerteilen und schneiden von dem Kürbis nur einmal machen 😉 Die Suppe ist super gesund da der Kürbis viele Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen enthält. Des Weiteren besteht der Kürbis aus Vitaminen wie Beispielsweise Vitamin A. Darüber hinaus ist er wie bereits erwähnt sehr sättigend, da er reich an Ballstoffen ist.

Herbstlich fruchtige Kürbissuppe

Herbstlich fruchtige Kürbissuppe

Zutaten:

  • ein Hokkaido Kürbis
  • Saft einer Orange
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Chiliflocken (je nach Geschmack)
  • 50g sauere Sahne oder Sojajoghurt
  • 10g Ingwer
  • eine mittelgroße Zwiebel
  • ein Würfel Gemüsebrühe
  • 550ml Wasser
  • 150ml pflanzliche Milch

Anleitung:

Den Kürbis entkerne und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem großen Topf mit etwas Olivenöl anbraten. Anschließend den Ingwer kleinschneiden und hinzugeben. Kurz mitraten und dann Kürbisstücke hinzufügen. Mit dem Wasser aufgießen (bis der Kürbis bedeckt ist) und den Würfel Gemüsebrühe dazugeben. Alles für ca. 25 Minuten kochen, bis der Kürbis weich ist. Anschließend die Milch und den Saft der Orange hinzufügen und nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Chiliflocken würzen. Zum Abschluss alles cremig pürieren und in einer Schale mit Kürbiskerne und anderen Dopings nach Wahl garnieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen,

Eure Chiara